Deutscher Voltigierpokal der L-Gruppen 2018

Heute kam die Longlist und somit die Nominierung zum L-cup heraus. Wir freuen uns für Birgit Pottgiesser und ihre Mannschaft, dass sie Ende Juni die Farben von Rheinland-Pfalz vertreten dürfen.


CVI in Moorsele


Vet-Check

Wir warten jetzt gespannt auf die Auslosung der Startreihenfolge.


1. Tag CVI in Moorsele

Nachdem wir uns gestern auf der Anlage erst einmal heimisch eingerichtet haben und unsere Vögel aus dem ersten Staunen wieder herausgekommen waren, haben wir mit unseren beiden Pferden den Vet-Check erfolgreich passiert.

Eva und Sandra hatten zwar ihre liebe Not die Mädels immer mal wieder aus den Träumen und Schwärmereien zu wecken😂🙈, denn ein Tommy😍 und Viktor😍 hier und ein Torben😍 und Justin😍 dort, erschwerten die Zusammenarbeit erheblich 😂😂😂.

Deshalb sind wir absolut zufrieden, dass der heutige erste Pflicht Tag, zunächst erfolgreich für uns abgeschlossen werden konnte.

Unsere Einzel Vögel sind bereits durch und konnten alle drei eine ordentliche Leistung abliefern.

Jetzt drücken wir noch dem Junior Team die Daumen.

 

Juniorteamstart erfolgreich beendet. Wir waren zufrieden mit unserer Pflicht und vor allem mit Fario, der sich in dieser Kulisse völlig unerschrocken zeigte.


2. Tag CVI in Moorsele

Für uns hieß es wieder sehr früh aufstehen, denn wir waren mit dem Einzel bei den ersten Startern dabei. Wir wollten in den heutigen Kür Umläufen alles geben und auch endlich einmal fehlerfrei zeigen dass wir über Winter fleißig waren. Als erstes waren Alina im Children und Celine im CVI J* Wettbewerb an der Reihe. Unsere kleinen behielten wirklich die Nerven und turnten ihre Küren zum Thema Tango und Tarzan wirklich sehr sauber durch. Alina konnte ihren dritten Platz vom Vortag verteidigen und schloss den Wettbewerb auch somit auf dem Treppchen ab. Wir sind wirklich sehr stolz auf sie. Celine konnte sich mit ihrer Kür sogar auf den elften Platz vor arbeiten und hat somit als letzte Starterin noch einen Platz im Finale ergattert💪. Das freute uns natürlich alle mega, denn so hatte sie nach der nicht ganz fehlerfreien Pflicht vom Freitag noch einmal die Chance alles besser zu machen.

Bei den Senioren wollte nun auch Lea ihre Horrorbraut-Kür zeigen. Lea turnte flüssig und sauber merkte aber etwa in der Mitte ihrer Kür dass sie etwas zu langsam war. Am Ende versuchte sie noch mal etwas Boden gutzumachen schaffte es aber dennoch bis zum Klingeln nicht. International heißt das -1 an der Gesamtnote und haut natürlich richtig rein. Leider verlor sie somit ihren ersten Platz und rutschte auf Platz 5. Wir waren trotzdem sehr zufrieden und freuen uns auf den Finaltag.

Gegen 11 Uhr lief dann auch unser Junior Team zur Kür ein. Da war Premiere für uns, denn bis dato konnten wir ja mit dem Team noch auf keinem Turnier starten🙈. Dementsprechend war unsere Freude aber auch gleichzeitig die Nervosität sehr groß. Unsere Kühe sind vielversprechend an und Fario lief einfach super seine Runden. Leider hatten wir im ersten Dreierblock einen kleinen Zusammenbruch den Maria jedoch gut rettete und die Kür konnte flüssig weiter geturnt werden. Bis an den Punkt wo unsere Alina bei dem Versuch einen Grätschwinkelsprung zu turnen unsanft auf dem Boden landete. Von außen betrachtet sah es zunächst nicht so sehr schlimm aus allerdings merkte man sehr schnell das mit Alina etwas nicht stimmte. Sie hielt sich ihre Hand und auch der noch folgende Block mit ihr konnte nicht mehr geturnt werden. Ganz schnell mussten die Mädels so im Turnierzirkel reagieren und Alina's Part überspielen, was auch einigermaßen gut gelang. Allerdings fehlte durch Alina ein großer Block mit artistischen Elementen die wir einfach nicht zeigen konnten.
Nach dem Auslauf wurde Alina direkt von den Sanitätern in Empfang genommen und schnell war klar sie musste untersucht werden und ins Krankenhaus. 
Nachdem feststand, dass der Arm gebrochen war wurde Alina noch in Belgien umgehend operiert. 
Natürlich waren wir dadurch alle aber auch wirklich alle durch den Wind. Unser kleines Alinchen durften wir am Abend schon wieder mit nach Hause nehmen und gemeinsam beratschlagten wir wie es am kommenden Finaltag weitergehen sollte. Doch schnell waren sich alle einig, dass wir für Alina auch zu fünft Einlaufen werden und für Sie noch einmal den "Greatest Showman" turnen.💪


Wir hatten wirklich großen Spaß in Belgien und es war ein wirklich tolles Gefühl auf dieser wunderbaren Anlage in dieser großartigen Atmosphäre an den Start zu gehen zu dürfen.

 

Hier mal ein kleiner Ausschnitt an Momentaufnahmen😍😂🙈


Turnier in Kurtscheid

Von Voltigierern die auszogen um mal so richtig wachgerüttelt zu werden🙈😂!

Ganz gemütlich um 10 Uhr morgens machten wir uns mit zwei Pferden, vier Einzelvoltigieren, dem Junior Team und dem M-Team auf den Weg in das 230 km entfernte Kurtscheid.
Genauso gemütlich wie die Fahrt war, bezogen wir, dort angekommen, mit unseren Pferden das Stallzelt und richteten uns häuslich ein. Die ersten Menschen, die wir lange nicht gesehen hatten, wurden herzlich begrüßt und auch ein Blick in die Halle wurde geworfen. Wir machten uns ein bisschen mit der Umgebung vertraut, doch auf den Zeitplan hat scheinbar keiner so richtig geschaut🙈(Merke! Beim nächsten Turnier sollte das der erste Gang sein). Bis zum ersten Einzelstart war noch massig Zeit. Das es ein paar kleine Änderungen an der Zeiteinteilung gab haben wir gänzlich verschlafen.😰
Ebenso gemütlich wurde unser Instore Girl für den Start vorbereitet und auf den Ablongierplatz geführt. Dort angekommen wurde uns mitgeteilt dass wir schon die nächsten seien die dran wären😲! Oh mein Gott, sofort startete unser Kopfkino. Unser Zicken Stütchen mit wenig ablongieren ist einfach nur der Horror😱. Zu allem Übel stellten wir fest, dass zwischen unserem Wunderweib und Fario nur ein Pferd lag und wir ja, oh Graus, nur einen Gurt dabei hatten und diesen dann erst mal wechseln mussten🤔! Das minimierte somit die Ablongierzeit von Fario auf 2 Minuten.

Lange Rede kurzer Sinn, alle vier unserer Junioren hatten mit etwas spannigen und kuckigen Pferdchen ihre liebe Not. Zudem sorgte das bei den Mädels auch für erhöhte Nervosität. Unsaubere Pflichten und unsichere Küren waren das Ergebnis. In einem starken Starterfeld von ca. 25 Junioren wurde Selina 10., Celine 15., Maret 19. und Unglücksrabe Alina, die mal wieder für sie typisch am 1. Turnier eine völlig fremde Kür turnte, würde 21. Keine Ahnung wessen Kür es war ihre war es jedenfalls nicht!😂😂😂

Das war mal ein richtiger Dämpfer für uns! Ein bisschen gefrustet aber mit erhöhter Motivation am nächsten Tag alles besser zu machen bezogen wir unser Hotel. Im Hotel angekommen sollte noch die letzte Anprobe der Trikots des Junior Teams stattfinden. Eva hatte die Nacht zuvor bis 3 Uhr genäht und alle waren gespannt wie das Endergebnis nun aussehen würde. Der nächste Dämpfer ließ deshalb nicht lange auf sich warten. Maret's Trikot wollte überhaupt nicht passen🙈. Durch die aufgenähte nicht ganz so dehnbare Spitze hat sie es einfach nicht über ihren Po bekommen😂😂😂. Also half nichts anderes als die Schere her zu nehmen und die Spitze wieder abzutrennen. Eva hatte ihre liebe Not aber am Ende hat alles gepasst.
Etwas erschöpft fielen wir in unsere Betten und hofften einfach das am nächsten Tag alles besser werden würde.

Doch erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Wir hatten am Sonntag noch zwei Starts geplant, zum einen wollten wir bei den Junior Teams an den Start gehen und zum anderen bei den M Teams. Für die Junior Team Pferde war eine Passkontrolle angesetzt. Eigentlich ein normaler Vorgang der ab und an auf Turnieren vorkommt und ohne uns etwas dabei zu denken gaben wir den Pass von Fario brav an der Meldestelle ab. Gegen 11 Uhr wurde uns jedoch plötzlich mitgeteilt, dass wir nicht starten dürften, da der Pass unseres Pferdes bezüglich der Impfungen nicht in Ordnung sei! What????😲😲
Unser Fario kommt aus Holland und wurde dort immer nur einmal jährlich geimpft. Als er vor einem Jahr zu uns kam hat unser Tierarzt in den halbjährlichen Turnierpferderhythmus, wie er in Deutschland üblich ist, gewechselt ohne unseren Fario einmal grundimmunisiert zu haben. 😱😱😱 Wir waren sprachlos! 
Allerdings passte dieses Missgeschick absolut in die Reihe der Pleiten, Pech und Pannen die uns in Kurtscheid passiert sind. Wir hatten allerdings nicht lange Zeit die Enttäuschung zu verarbeiten, denn wir mussten uns auf unsere letzte Chance für dieses Turnier konzentrieren. 😂😂😂
Schließlich wollten wir doch bei den M-Teams wenigstens zeigen dass wir über Winter fleißig waren. 
Rechtzeitig vorbereitet und mit einem gut kooperierenden und wunderbar galoppierenden Instore Girl zeigten wir insgesamt eine harmonische und gute Pflicht, wobei wir da noch deutlich Luft nach oben haben. In der Kür waren wir nicht ganz so sauber wie wir es gerne gewesen wären was ich auch am Ende in der Zeit bemerkbar machte. Gestalterisch haben wir leider nicht das ganze Potenzial ausschöpfen können, auch auf Grund der Verletzung von Lea. Dennoch waren wir mit unserer Leistung zufrieden und konnten mit einer 6,074 ganz knapp vor Kurtscheid 1 gewinnen.

Ein herzlicher Dank geht an Voltigieren RV Kurtscheid. es war ein liebevoll und toll organisiertes Turnier und wenn wir nicht so völlig verpeilt gewesen wären hätten wir es mit Sicherheit auch mehr genossen.😂😂😂

Zu erwähnen wäre auch noch dass unser kleines L Team am gleichen Wochenende in Schriesheim war und es wesentlich besser gemacht hat als wir. Berichten zufolge hatten sie ein sehr entspanntes reibungslos verlaufendes Wochenende.
Unser L Team konnte nämlich den Wettbewerb in Schriesheim für sich entscheiden und den Sieg mit nach Zweibrücken bringen.

 

Der besondere Dank geht hier an Ina Magdalena, Lena Handschuh und ihr gesamtes Team aus Schriesheim. Die Mädels um Birgit Pottgiesser kommen immer wieder gerne zu euch.


Der Countdown läuft!

Morgen früh geht es los, endlich ist es soweit. Für das M-Team das Junior-Team und unsere Einzelvoltigierer geht es auf zum ersten Turnier nach Voltigieren RV Kurtscheid. Gestern hatte das Junior Team ein relativ bescheidenes Abschlusstraining, was uns allerdings nicht sehr schockt denn Generalproben müssen nicht immer hundertprozentig funktionieren. Auch das M-Team hat heute seinen Kür- Durchgang zwar gut jedoch nach wie vor mit Zeit Problemen über die Bühne gebracht. Alles in allem sind wir fit, unsere Pferde sind fit, was das wichtigste ist, und wir freuen uns einfach mega auf den Start der Saison.

Unser kleines L-Team und Johanna Fess werden morgen in Schriesheim an den Start gehen. Dafür wünschen wir den Hühnern um Birgit Pottgiesser ganz viel Glück.

 

Seid in Gedanken bei uns und drückt uns die Daumen wir werden immer mal wieder zwischendurch von uns hören lassen.


Saisonauftakt in Großsachsen

Am vergangenen Wochenende waren wir zum ersten Mal für diese Saison auf dem Turnier. Unsere beiden L-Teams hatten sich gut vorbereitet und gingen somit entspannt in den ersten Wettkampf der Saison.

Es ist schon etwas ungewohnt für uns, dass zwei vereinseigene Mannschaften im gleichen Wettkampf gegeneinander starten müssen, jedoch sehen wir das ganz sportlich. Beide Teams sind nämlich unterschiedlicher wie sie es mehr nicht sein könnten. Das Team Fario besteht aus alten Hasen, dafür aber auf jungem noch unerfahrenen Pferd und unser kleines L-Team aus ganz jungen Voltigierern mit teils wenig bis noch gar keiner Turniererfahrung. Ihnen steht dafür der Routinier im Zirkel Möbel Martin's Charlie zur Verfügung. Somit kommt ein vereinsinterner Konkurrenzkampf eigentlich überhaupt nicht in Frage😍.

Das Team Fario zeigte am Sonntag eine wirklich sehr schöne Pflicht hatte aber in der Kür leider drei unfreiwillige Abgänge vom Pferd. Die Hühner um Birgit Pottgiesser haben dafür in der Pflicht noch deutlich Luft nach oben, konnten aber eine wirklich schön und sauber geturnte Kür zeigen.

Im Gesamtklassement zeigte sich dann, dass die Pflichtleistung den Ausschlag für die Platzierung gab. Das Team Fario sicherte sich mit einer 5,3 den zweiten Platz gefolgt von unserem kleinen L-Team mit einer 5,0 auf dem dritten Platz.

Der Sieg ging absolut verdient nach Schwegenheim. Herzlichen Glückwunsch ihr Schwegis🎉🎉.

Wir bedanken uns bei dem ausrichtenden Verein Großsachsen. Es war ein wunderbares und liebevoll organisiertes Turnier wir haben uns sehr wohl bei euch gefühlt💞.


Saisonstart in Bad Ems

Gestern machten sich unsere Junioren Einzel mit Melissa und dem IN STORE Girl auf den weiten Weg nach Rheinland-Nassau ins schöne Bad Ems.
Mit reichlich Nervosität im Bauch und noch Unsicherheiten in den Küren, wollten wir einfach nur eine schöne und sichere Leistung abliefern. Vor allem für unser wunderschönes Stütchen, sollte der erste Start in diesem Jahr eine positive Erfahrung werden. 
Genau das haben wir erreicht. Solide und gute Leistungen in Pflicht und Kür verschafften Isabelle und Tatjana jeweils den sechsten Platz in der ersten und zweiten Abteilung der Junioren und Lea schaffte mit einer 7,058 sogar den dritten Platz in der zweiten Abteilung. Bei einem Teilnehmerfeld von 26 Startern ist das für den 1. Saisonstart eine beachtliche Leistung und wir sind absolut stolz. Unser liebes IN STORE Girl zeigte nach dem Schockauftritt an der Gala in Zweibrücken, dass wir uns auf dem Turnier immer auf sie verlassen können. Mit Pferdenoten über 7,0 trug sie maßgeblich zu dem Erfolg bei.

Wir danken den Bad Emsern für das tolle Turnier und wünschen euch für den heutigen Sonntag noch einen guten Verlauf.
In 14 Tagen geht dann die Saison für alle unsere Voltigierer und Teams so richtig los. Wir sind zu Gast bei unseren Freunden in Bad Dürkheim.


Holzpferd Turnier in Morbach

Besser spät als nie hier der Nachtrag zum Holzpferd Turnier in Morbach.

Los gings in Morbach mit dem Team Pegasus, 
die einen sehr ordentlichen Start in G/S hinlegten, als jüngstes Team einen ansehnlichen 3. Platz unter 4 Teams machten.

Nach der Mittagspause startete unser Förderdoppel Mia und Jojo.
Sehr aufgeregt, aber leider als einzige Starter in der Kategorie, gingen sie ans Turnpferd und zeigten eine ordentliche Doppelkür, bei der einmal der Hals zu kurz war und Mia bei der Technikrolle den Hals abrollte. Aber gut überspielt, als gehöre es dazu , haben die 2, ohne aus der Ruhe zu kommen, weiter geturnt.
Sie erreichten die Note 6,7.

Kurze Zeit später lief unser neues A-Team voll motiviert, als jüngstes Team ein.
Die Trainerin war mehr als zufrieden mit der Darbietung, da wir das dargebotene 1 zu 1 auf dem Pferd schon zeigen können. Wir wurden in dem Teilnehmerfeld 4. von 4, was aber unserer Freude keinen Abbruch tat. Wir nahmen die Tipps der Richter als Motivation mit, um auf dem Pferd und auf dem Turnier in Bad Dürkheim eins drauf zusetzen.
Sie erzielten die Note 5.784

Und wupp weiter geht’s..
Unsere 3 Fördereinzel-Sternchen waren an der Reihe.
In einem Teilnehmerfeld von 11 Einzeln, haben sie die Latte recht hoch gelegt und gezeigt das dieses Jahr einiges zu erwarten ist.

Jojo wurde 2. mit 6.4
Marie 6. mit 6.186 und Mia, für die es der erste Start war, eine ordentliche 6,089 und der 9. Platz.

Vielen Dank an die Morbacher Voltis und Nicole Schmitt!
Wie immer war es ein schönes Turnier mit netten Gastgebern…


Was für ein Wochenende!

Der Finaltag, und somit auch Tag der Teamwettbewerbe der Pfalzmeisterschaft, war geprägt von einem Auf und Ab der Gefühle. Das M**-Team schloss nach einer sehr ordentlichen Pflicht den ersten Umlauf mit einem guten zweiten Platz ab, jedoch war uns das Team aus Bad Dürkheim dicht auf den Fersen. Unser L- Team, das zum ersten Mal an einer Meisterschaft teilnahm, zeigte ebenfalls eine solide Pflichtleistung. In den Kürumlauf gingen wir bereits sichtlich nervös hinein, denn sowohl Titelverteidiger Schwegenheim als auch unsere stärkste Konkurrenten aus Bad Dürkheim, zeigten eine ausgezeichnete und sehr schön harmonisch ausgeführte Kür. Schwegenheim war bereits uneinholbar für uns, doch gerne hätten wir unseren zweiten Platz verteidigt. Bedingt durch die Nervosität schlichen sich kleine Unsauberheiten und Mängel in der Ausführung in unsere Kür ein. Leider sorgte dass dafür, dass die lieben Bad Dürkheimer im Endklassement mit hauchdünnem Abstand an uns vorbeizogen. 
Unsere zweite Mannschaft erreichte einen absolut zufriedenstellenden fünften Platz.
Wir sind super stolz auf die vielen guten Leistungen die wir und unsere Pferde dieses Wochenende erbracht haben.
Letztendlich dürfen wir uns freuen über einen Vize-Pfalzmeistertitel von Tatjana Hofer und einen dritten Platz in der gleichen Kategorie der Junioren für Celine Radtke, einen Vize-Pfalzmeistertitel für das Doppel Pottgiesser/Hofer und ebenfalls über den Sprung auf das Podest und somit Rang 3 für unser M**-Team.

Wir gratulieren Jasmin Glahn, Lara Thiel, Mara Marschall und Jasmin Glahn und den Schwegis zu Ihren Titeln, bedanken uns bei tollen Gastgebern aus Bad Dürkheim und natürlich bei unseren absolut grandiosen Vierbeinern.

Wir haben jetzt erst einmal zwei Wochen Verschnaufpause bis dann der Saisonhöhepunkt auf eigener Anlage bevorsteht. Gerne laden wir dazu alle Freunde, Fans und die Familien zu uns ins Landgestüt ein.

Wir freuen uns auf euch!


Es hat einfach nur Spaß gemacht

Der 5 Länder Vergleichswettkampf in Heiligenwald war ein wirklich tolles Erlebnis für unser M**-Team. Als einziges pfälzisches Team in der gesamten RLP Mannschaft, haben wir die Pfalz würdig vertreten. 
Wir erreichten mit nur einem tausendstel Abstand zu Platz 3 einen ausgezeichneten vierten Platz. Tatjana Hofer konnte im L Einzelvoltigieren, durch ihren zweiten Platz, ebenfalls wichtige Punkte für die RLP Mannschaft sammeln.

Wir sind überwältigt, es hat zum Gesamtsieg gereicht.🏅🏆🏅

Ein Dankeschön, geht an unsere Mannschaftsführerin Iris Schlobach, die am Ende ganz stolz den Pokal für Rheinland-Pfalz in Empfang nehmen durfte.🏆🏆🏆
Auch an den Veranstalter TRV Heiligenwald, allen voran Sabine Wagner, ein herzliches Dankeschön für das Ausrichten dieses schönen Turnieres mit langer Tradition. 
Es war schön bei Euch und wir hoffen euch auch bei uns in drei Wochen wieder begrüßen zu dürfen.


Möbel Martin's IN STORE Girl in Waldorfschule erfolgreich!

Sarah und das IN STORE Girl waren heute im A** Springen in Waldorfschule erfolgreich. Durch eine fehlerfreie Runde in einer Zeit von 59.51 konnten sie den 9. Platz erreichen.

 

Herzlichen Glückwunsch an die beiden.


Wir sind überwältigt!

Heute morgen ereilte uns die freudige Nachricht, das unsere Lea mit Möbel Martin's IN STORE Girl und Melissa Habibovic an der Longe, nach Redefin zur Deutschen Juniorenmeisterschaft fahren darf.😍😍

Mit diesem Erfolg hätten wir noch am Anfang der Saison überhaupt nicht gerechnet.

Wir sind unglaublich stolz und gratulieren unseren 2 Mädels mit ihrem tollen vierbeinigen Partner.


Wir sind einfach ein Team!😍😍

 

Toller Bericht über die Landesmeisterschaft in Herxheim. Ein herzliches Dankeschön an Andreas Danner der sogar extra nach Herxheim kam um Live dabei zu sein.


Wir sind geflasht!

 

Wir haben die Prüfung der M* Gruppen mit einer 6,4 gewonnen!
Danke tolles Corunia Pferd. Wir lieben Dich!


Toller erster Turniertag in Trier

 

Der gestrige Turniertag in Trier stand ganz im Zeichen der Einzelvoltigierer. Bereits sehr früh am Morgen reisten unsere Nachwuchsvoltigierer mit ihren Pferden Ancario vom CJD und Möbel Martin's Charlie an. Als erstes mussten sich Marie Schimitzek (Förder A) und Alina Ribizki (Förder L) beweisen. Vorgestellt wurden die beiden von der erst fünfzehnjährigen Melissa Habibovic, die ihren ersten Start mit den beiden sehr gut meisterte. Die erst 10 jährige Marie schnuppert in diesem Jahr das erste Mal Einzel-Luft und war daher sehr nervös. Allerdings ist ihr großes Potenzial bereits erkennbar und so konnte sie mit einem 7. Platz in einem starken Teilnehmerfeld sehr zufrieden sein. Alina, die fast ein halbes Jahr pausiert hat und sich eigentlich erst seit gut vier Wochen wieder im Training befindet, zeigte sich noch etwas unsicher in ihrer Kür wird aber sicherlich ihren Trainingsrückstand in ein paar Wochen aufgeholt haben. Sie konnte sich dennoch den zweiten Platz in ihrer Prüfung erkämpfen.
Ebenfalls im Fördereinzel A gingen, mit Routinier Charlie und Birgit Pottgiesser an der Longe, Lisa Fritzke, Johanna Fessund Maret Manuel an den Start. Lisa und Johanna spulten ihr Turnierprogramm wie am Schnürchen ab und konnten sich beide jeweils in unterschiedlichen Abteilungen einen absolut tollen 2. Platz sichern. Maret, die genau wie Marie, ihre erste Einzel Saison startet, zeigte eine wirklich ordentliche Pflicht ließ sich aber leider in der Kür durch einen Wackler total aus dem Konzept bringen. Sie belegte im Endklassement Rang 4.

Der Nachmittags gehörte dann den Junioren. Im Gegensatz zu Bad Dürkheim ging man gestern mit einem leicht gestiegenen Druck in den Wettkampf. Schließlich wollte man an die guten Leistungen von Bad Dürkheim anknüpfen. Unser IN STORE Girl präsentierte sich bereits auf dem Ablongierzirkel in Hochform. Mit Sandra Schwebius an der Longe galoppierte sie dann im Turnier Zirkel, wie ein alter Hase, cool und entspannt ihre Runden. Tatjana Hofer, Isabelle Reitnauer und Lea Pottgiesser konnten sich somit ganz auf sich selbst konzentrieren. Alle drei turnten eine ausgesprochen gute Pflicht hatten allerdings, bis auf Isabelle, in der Kür das ein oder andere Problemchen mit dem enormen Schwung unseres IN STORE Girls. Isabell konnte mit einer 7,041 den 2. Platz in der 1. Abteilung, nur knapp geschlagen von Lara Thiel aus Bad Dürkheim, erreichen. Unsere Lea konnte mit einer 6,953 in der zweiten Abteilung ebenfalls auf dem 2. Platz landen. Tatjana, unser Frischling bei den Junioren, wurde mit einer 6,658, 5. in der 1. Abteilung, und konnte sich ihre zweite Aufstiegsnote für die Leistungsklasse M sichern.

Last but not least ging unsere kleine Celine Radtke auf ihre Ancario an den Start. In Bad Dürkheim noch sichtlich von Nervosität geplagt, war sie gestern schon um einiges entspannter. Jedenfalls konnte sie sich auf ihren Ancario mit Sandra Schwebius an der Longe verlassen, denn der kleine Haflinger steht unserer Corunia in nichts nach. Einzig und allein der nicht ganz aus gehaltene Schulterstand kostete sie ein paar Punkte. Sie wurde mit einer 6,518 sechste in der 2. Abteilung und konnte somit auch ihre erste Aufstiegsnote für die Leistungsklasse M erturnen.

Heute morgen ist unser IN STORE Girl bereits wieder auf dem Weg nach Trier.
Die 1. Mannschaft wird gegen 11:45 Uhr ihren Pflichtumlauf und gegen 14:45 Uhr ihren Kürumlauf in der Prüfung der M* Gruppen bestreiten.

 

Wir sind der Meinung unser IN STORE Girl rockt auch heute!


Newcomer Südwestpfalz

 

Schon zu Beginn der Saison zeichnet sich ein starkes Konkurrenzfeld ab. Die Tickets zu den Deutschen Meisterschaften, Deutsche Jugend Meisterschaften sowie alle überregionalen Turnieren sind heiß begehrt. Umso erfreulicher, dass viele Einzelvoltigierer und Teams sich in guter Form präsentierten.

 

So überraschte beispielsweise das „Newcomer M*-Team“ aus der Südwestpfalz. Mit der Stute Möbel Martin´s Instore Girl und Sandra Schwebius an der Longe begeisterte die Mannschaft, die schon den Pflichtwettbewerb für sich entschieden hat, bei den M*-Gruppen und musste sich nur knapp dem Team aus Mainz-Ebersheim III mit Alexandra Dietrich und Fabriano geschlagen geben. Somit setzten beide Teams bereits früh ein Ausrufezeichen, bei der Südwestpfalz ist sicherlich der Ausblick auf einen Start beim heimischen M-Team Cup im Herbst dieses Jahres großer Ansporn.

Auch die Drittplatzierten aus Langenscheid unter Regie von Gabriele Bach wussten zu überzeugen. Solide präsentierte sich Zellertal-Donnersberg auf Rang 4, gefolgt vom Darmstädter Voltigierverein, Mainz-Ebersheim VI und Wildenburg.


Das Instore Girl rockt!

 

Wir sind sprachlos und können es noch gar nicht richtig glauben. In einem starken Teilnehmerfeld von 8 Teams voltigierten die Mädels der 1. Mannschaft mit Sandra Schwebius an der Longe von Möbel Martin's Instore Girl auf Platz 2. Souverän turnten sie Ihre Kür zu Ende obwohl Corunia mit der schwer aufgebauten Kür sichtlich an Ihre Grenzen kam. 
Sie hat gekämpft und uns nach vorne getragen.
Wir sind überglücklich!


Geiler Scheiß Part 2!

Wir können es eigentlich noch gar nicht glauben aber unser Instore Girl ist einfach nur der Hammer! In ihrem allerersten Einzelwettbewerb mit unseren 3 Junioren lief sie abermals routiniert und gleichmäßig ihre Runden. Lea Pottgiesser, Isabelle Reitnauer und Tatjana Hofer turnten in einem 27 Teilnehmer starken Feld unter die besten 10. Lea belegte mit einer 7,122 Rang 4 und Isabelle mit einer 7,028 Rang 6. Tatjana, die leichten Trainingsrückstand durch 3 Wochen Australien zu kompensieren hatte musste sich auf Platz 9 mit 6,652 jedoch keineswegs verstecken. Als eine der jüngsten ging in der Junior Konkurrenz noch unsere kleine dreizehnjährige Celine an den Start. Sie startete auf unserem Ancario. Celine ist mit ihren 13 Jahren schon eine sehr ehrgeizige junge Sportlerin. Das kann sowohl Fluch als auch Segen sein, und heute war es eher Fluch! Schon auf dem Vorbereitungszirkel war die Nervosität so groß, dass sie im Turnierzirkel nicht mehr ausgeschaltet werden konnte. Sie hatte leider ein bis zwei Wackler in der Kür, konnte jedoch definitiv zeigen, dass mit ihr in den nächsten Jahren zu rechnen ist!

Alles in allem war die Chefin hochzufrieden und möchte dies heute auch mal zum Anlass nehmen allen Beteiligten zu danken die es überhaupt erst möglich machen, dass wir solche Mammut Wochenenden schaffen können.
Denn morgen geht es nicht weniger anstrengend weiter und alle ziehen wieder an einem Strang!

Unser Instore Girl wird morgen seinen ersten ganzen M-Gruppenwettbewerb laufen und uns hoffentlich genauso stolz machen wie heute.


Geiler Scheiß!

Möbel Martin's Instore Girl siegt mit Melissa Habibovic und Ihrer 1. Mannschaft im Pflichtwettbewerb der M- Gruppen. Die 7 jährige Stute zeigte sich in Ihrem ersten Wettkampf hervorragend lief sicher und ruhig zum Sieg. Unsere zweite Mannschaft mit Möbel Martin's Charlie und Birgit Pottgiesser erreichten in Ihrem ersten L Start einen genialen 3. Platz.

 

Wir sind super stolz auf unsere Teams und unseren tollen Pferde!



                                        E-Kader Lehrgang in Herxheim !!!

Am vergangenen Wochenende fand der erste Kaderlehrgang in Herxheim unter der Leitung von Sophie Montillon statt. Johanna und Celine waren mit Ancario vor Ort und konnten viele hilfreiche Tips mit nach Hause nehmen. Sophie ging intensiv auf die einzelnen Problemchen der beiden ein und zeigte wie man auch am Boden oder Bock an den Pflichtübungen arbeiten kann. Sichtlich motiviert fuhren unsere jungen Cracks wieder nach Hause.

 

Die Herxheimer Truppe rund um Agnes und Sophie waren hervorragende Gastgeber. Wir kommen immer sehr gerne nach Herxe.


Wir haben mal wieder Grund zur Freude!

Nachdem am Wochenende unsere Johanna Fess für den E-Kader Pfalz nachnomimiert wurde, dürfen wir uns jetzt nochmal freuen! Celine Radtke konnte sich am Sichtungslehrgang zum Perspektivkader so gut präsentieren, dass sie nach ihrer Berufung in den E-Kader nun auch in den Perspektivkader aufgenommen wurde.
Einen Bericht darüber und wer noch nominiert wurde findet ihr auf der Homepage des Fachbeirates Voltigieren.
www.voltigieren.rlp.de

...

Wir gratulieren unserer Johanna und Celine recht herzlich.


Super toller Artikel über den E-Kader. Alina Ribizki und Celine Radtke sind für die VRG dabei. Wir gratulieren den beiden recht herzlich und drücken die Daumen für 2016.


Reiterball 2015


Vize-Pfalzmeisterin Isabelle Reitnauer und Trainerin Sandra Schwebius sagen Danke an Möbel Martin's Charlie.



Wir gratulieren zum bestandenen...


Basispass Pferdekunde:
Marie Odrich, Alina Ribizki, Marie Reinhard

Kleines Hufeisen:
Lani Barber, Naya Weber

Großes Hufeisen:
Maximilian Bremer, Lara Lauer, Marie Reinhard, Neele und Kim Mauß, Dana Ziegler, Milla Hüther, Frieda Martz, Tabea Schiefer, Marie Schimitzek

Longierabzeichen Klasse V
Melissa Habibovic

Voltigierabzeichen Klasse IV
Alina Ribizki, Lea Lauer, Marie Odrich, Franziska Kruber, Lisa Fritzke, Johanna Fess

Voltigierabzeichen Klasse III
Celine Radtke, Maria Odenbreit, Sophie Weber (TPSV Enkenbach)


Trainingswoche in den Herbstferien mit Abzeichenprüfung!


Eine anstrengende und erlebnisreiche Trainingswoche ging für 25 VRG Kinder am Samstag mit der Abzeichenprüfung zu Ende.

Die neuen Abzeichen haben auch den Ausbildern einiges abverlangt, denn zusätzlich zur üblichen Theorie und Praxis kamen auch Bodenarbeit und Gelassenheitstraining mit den Pferden hinzu. 
Das hat allen sehr viel Spaß gemacht.

Natürlich wurde auch viel voltigiert und unsere tollen Pferde haben die ein oder andere Streicheleinheit genossen. Familie Reinhard hat uns netterweise auch ihre beiden Stuten Bella und Sharleen zur Verfügung gestellt. Hierfür ein recht herzliches Dankeschön.

Hier die ersten Bilder der Trainingswoche.


Marie Reinhard siegt in Ottweiler !!!

 

Unser jüngster Reiternachwuchs siegte in der Führzügelklasse beim Turnier in Ottweiler. Marie Reinhard und ihr tolles Pony Sharleen zeigten sich in bestform. Trainerin Martina Lauer war hochzufrieden mit den beiden, die sich bereits wie alte Hasen präsentierten. Zumindest Marie ist das auch, denn durch die Eltern Martin und Stephanie Reinhard bekam sie das Reitergen weitervererbt. Marie saß bereits hoch zu Ross bevor sie laufen konnte.

 

Wir sind super stolz und gratulieren recht herzlich!


We proudly present....

Accino G

Das neue Pferd der 2. Mannschaft und Lea's neuer tierisch toller Partner.



Rolf Benz meets James Bond 007!

Wunderbarer Abend bei unserem Hauptsponsor Möbel Martin Zweibrücken.

Auf eine weitere erfolgreiche Zusammenarbeit.